Ratsfraktion

Impfzentrum: Ein weiter Weg für 7200 Senior*innen

Besorgte Senior*innen haben uns wegen ihrer Impftermine gegen das Corona-Virus angerufen: Nicht alle Menschen über 80 sind so mobil, dass sie selbst mit dem Auto nach Ennepetal fahren könnten. Außerdem kann nicht jeder seine Angehörigen bitten, den Hin- und Rücktransport zu übernehmen oder sich alternativ ein Taxi leisten. Bleibt noch die beschwerlichere Anfahrt mit Bus …

Impfzentrum: Ein weiter Weg für 7200 Senior*innen Mehr lesen

Witten fordert Atomwaffenverbot

Witten schließt sich auf unsere Initiative dem Internationalen Städteappell zum Verbot von Atomwaffen (ICAN International Campaign to Abolish Nuclear weapons – Internationale Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen) an. Der Rat hat sich mit Mehrheit hinter den Antrag unserer Fraktion gestellt. Der Druck zur atomaren Abrüstung nimmt zu „Die Stadt bekennt sich damit zu dem Vertrag …

Witten fordert Atomwaffenverbot Mehr lesen

Fraktion kritisiert Standort für das Impfzentrum

Mit Befremden haben unsere Ratsmitglieder Information der Kreisverwaltung aufgenommen, dass das Corona-Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises in Ennepetal entsteht. „In Witten, Hattingen, Wetter und Herdecke leben mehr als 200 000 Einwohner unseres Kreises – mehr als 60 Prozent der Gesamtbevölkerung.  Sie alle sollen nun an den südlichen Rand des Kreises fahren, um sich dort impfen zu lassen?“, …

Fraktion kritisiert Standort für das Impfzentrum Mehr lesen

Das alte Kaufhausgebäude schnell mit neuem Leben füllen

Witten ist eine liebenswerte Stadt mit viel Potenzial. Nach der Schließung der Galeria Karstadt Kaufhof braucht unsere Innenstadt jedoch neue Impulse. Damit es schnell gelingt, das alte Kaufhausgebäude mit neuem Leben zu füllen, haben unser Fraktionsvorsitzender Dr. Uwe Rath und Ratsherr Holger Jüngst sich in einem Brief an Bürgermeister Lars König gewendet. Sie regen darin …

Das alte Kaufhausgebäude schnell mit neuem Leben füllen Mehr lesen

Probleme mit Schildern in Rüdinghausen gelöst

Eine Ortstafel an der Ardeystraße ist einem Diebstahl zum Opfer gefallen. Das hat unser Ratsmitglied Robert Beckmann kürzlich von der Stadtverwaltung erfahren. In einer Anfrage hatte er darauf hingewiesen, dass das Schild in Fahrtrichtung Witten verschwunden war und sich nach den Gründen erkundigt. Inzwischen hat die Stadtverwaltung es wieder ersetzt. Halteverbotsschild wird frei geschnitten Mit …

Probleme mit Schildern in Rüdinghausen gelöst Mehr lesen

Wanderparkplatz Herdecker Straße wird besser befestigt

Die Stadtverwaltung wird die Oberfläche des Wanderparkplatzes an der Herdecker Straße noch in diesem Jahr besser befestigen. Das hat sie der SPD-Fraktion jetzt in einer Stellungnahme zu einer Anfrage mitgeteilt. Fehlnutzungen hinterlassen Spuren „Durch eine nähere Untersuchung der Schäden vor Ort hat die Verwaltung den Eindruck gewonnen, dass gelegentlich auch LKW den Parkplatz nutzen. Außerdem …

Wanderparkplatz Herdecker Straße wird besser befestigt Mehr lesen

Atomwaffenverbot soll Städte schützen

Witten soll sich dem Internationalen Städteappell zum Verbot von Atomwaffen anschließen. Das hat unsere Ratsfraktion jetzt gefordert. Recht auf ein Leben ohne diese Bedrohung Über ihren Antrag wird der Rat in einer seiner ersten regulären Sitzungen entscheiden. Darin wird er aufgefordert, festzustellen: „Die Stadt Witten ist zutiefst besorgt über die immense Bedrohung, die Atomwaffen für …

Atomwaffenverbot soll Städte schützen Mehr lesen

Blumen für den Rathausplatz – mit Spannung erwartet

Trister Beton und keine bequemen Sitzgelegenheiten – über die Gestaltung des Rathausplatzes beschweren sich immer mehr Wittener*innen. Nirgendwo schmeicheln  bunte Blüten oder frisches Grün dem Auge oder locken Betrachter an und laden sie zu einem kleinen Aufenthalt im Herzen unserer Stadt ein. SPD-Ratsmitglied Armin Suceska hat  bereits zu Beginn diesen Jahres einen Vorstoß unternommen, um …

Blumen für den Rathausplatz – mit Spannung erwartet Mehr lesen

Taxistände brauchen Hitzeschutz und Strom

Wenn sie an ihren Ständen auf Fahrgäste warten, müssen Taxifahrer*innen bei extremer Hitze und Frost oft leiden. Als Ergebnis einer gemeinsamen Anfrage unseres Fraktionsvorsitzenden Dr. Uwe Rath und unserer Ratsherrn Rüdiger Fromme und Martin Rose ist die Stadtverwaltung bereit, Verbesserungsmöglichkeiten vor allem an den Aufstellflächen am Hauptbahnhof, am Kornmarkt und am Annener S-Bahnhof zu prüfen. …

Taxistände brauchen Hitzeschutz und Strom Mehr lesen

Ratsmitglieder sind künftig noch besser erreichbar

Alle Mitglieder des neuen Stadtrates werden einheitliche Mailadressen haben und damit leichter für die Bürger*innen zu erreichen sein. „Dieser Schritt führt über die Vereinfachung zu einem schnelleren Kontakt und zu mehr Transparenz“, bekräftigt SPD-Ratsherr Robert Beckmann zufrieden. Umsetzung schnell angekündigt Der Rüdinghauser Sozialdemokrat hatte bereits in 2016 einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat gerichtet. Die …

Ratsmitglieder sind künftig noch besser erreichbar Mehr lesen

Scroll to Top