SPD Stadtverband Witten

10.12.2018 in Ratsfraktion

Paten sollen wachsames Auge auf Spielplätze werfen

 

Ehrenamtliche Spielplatzpaten werfen künftig möglicherweise ein wachsames Auge auf Sandkästen, Rutschen und Schaukeln der Stadt. Auf Initiative der SPD-Fraktion hat das Bürgerbündnis aus SPD und CDU den Antrag gestellt, ein Konzept für ein solches Betreuungsprogramm zu erarbeiten. „In anderen  Städten funktioniert so etwas gut. Warum nicht auch bei uns?“, fragt Ratsfrau Petra Schubert, die den Anstoß zu dieser Idee gegeben hat.

 

27.11.2018 in Ratsfraktion

Der neue Doppelhaushalt ist verabschiedet - Rede des Fraktionsvorsitzenden

 

Mit breiter Mehrheit hat der Rat am 26. November einen neuen Doppelhaushalt für 2019/2020 verabschiedet. So kommentierte unser Fraktionsvorsitzender Dr. Uwe Rath in seiner Rede das Zahlenwerk:  

 

23.11.2018 in Stadtverband

SPD Witten ehrt Ehrenamtliche

 

Schon seit einigen Jahren richtet die SPD Witten jährlich den Scheinwerfer auf
diejenigen, die selbstlos die Ärmel hochkrempeln, sonst aber im Hintergrund aktiv sind.
Auch in diesem Jahr veranstaltet eder SPD-Stadtverband wieder einen
Ehrenamtsempfang.

 

23.11.2018 in Stadtverband

Viele Bürgerinnen und Bürger haben ihre Meinung gesagt

 

Die SPD Witten wollte bei "Stadt(teil)gesprächen" die Meinungen und Ideen der Wittenerinnen und Wittener wissen - und viele haben sich beteiligt. Die SPD hatte im November zu acht Veranstaltungen geladen - von Stockum bis Heven, von Bommern bis Annen. Hier hatten die Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, Anregungen für das Kommunalwahlprogramm der SPD für die Jahre 2020 - 2025 zu geben.

Ob Verkehr, Kitaplätze, Nahversorgung oder eine lebendigere Innenstadt: Die Besucherinnen und Besucher der "Stadt(teil)gespräche" hatten viele Anregungen im Gepäck, wie "Unser Witten 2025" aussehen soll.

Nicht alle werden in das Kommunalwahlprogramm aufgenommen werden. Über alle wird aber diskutiert werden, verspricht Stadtverbandsvorsitzender Ralf Kapschack, der ein positives (Zwischen-)Fazit zieht: "Die Stadt(teil)gespräche haben gezeigt, dass den Wittenerinnen und Wittenern ihre Stadt am Herzen liegt. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben."

Natürlich können auch weiterhin Ideen, Anregungen und Kritik geäußert werden. Mitmachen geht ganz einfach unter www.unser-witten-2025.de

(Foto: Stadtteilgespräch im "Café Am Schwesternpark", 15.11.2018)

 

23.11.2018 in Ratsfraktion

Straßenbaugebühren: Droht künftig neue Ungerechtigkeit?

 

In NRW - und damit auch in Witten – werden die Straßenbaubeiträge nicht abgeschafft. Das ist nach einer ersten Debatte im Düsseldorfer Landtag schon klar, in der die Fraktion der NRW-SPD ihren Antrag eingebracht hatte, diese Gebühr für die Anlieger abzuschaffen. Das Land sollte den Städten die ausfallenden Mittel erstatten. „Schade, für diese Idee hatte die Landtagsfraktion unsere volle Unterstützung“, sagt Dr. Uwe Rath, der Vorsitzende der Wittener SPD-Fraktion. Allerdings sei in Anbetracht der Mehrheitsverhältnisse im Landtag schon zu befürchten gewesen, dass der Vorstoß keine guten Umsetzungschancen habe.

 

08.11.2018 in Ratsfraktion

Müllcontainerstandorte sollen benutzerfreundlicher werden

 

Beschwerden über den schlechten Zustand der Müllcontainer-Standorte im Stadtgebiet hören die Ratsmitglieder von SPD und CDU beinahe täglich. Vertreter beider Fraktionen haben sich darum intensiv Gedanken darüber gemacht, wie sie trotz der knappen städtischen Finanzen nachhaltige Verbesserungen erreichen können.

Spezielle Probleme gibt es an den Standorten, die keinen festen Untergrund haben, z.B. hinter der Rettungswache in Herbede. „Dort ist der Boden uneben, die Container stehen kreuz und quer, und bei Regenwetter wird es rutschig“, weiß die Herbeder Sozialdemokratin Sabine Marunga.

 

04.11.2018 in Stadtverband

Ihre Meinung zählt!

 

Seit der Kommunalwahl 2014 haben wir in Witten einiges auf den Weg gebracht. Nun ist es aber an der Zeit, nach vorne zu blicken. Sie können das SPD-Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020 mitgestalten – und damit, wie „Unser Witten 2025“ aussehen soll. Uns interessiert Ihre Meinung!

Was ist in den letzten Jahren gut gelaufen und sollte fortgeführt werden? Wo ist eine Korrektur notwendig oder was muss vielleicht völlig neu gedacht werden? Was muss auf jeden Fall in das SPD-Programm? Wohnen, Verkehr, Schule/Kita, Wirtschaft, Kultur oder ein ganz anderes Thema – Sie sagen, was Ihnen wichtig ist. 

Sie können uns Ihre Meinung schreiben unter https://www.unser-witten-2025.de/meinung-sagen/

Oder Sie kommen zu einem unserer Stadt(teil)gespräche - insgesamt acht Veranstaltungen in ganz Witten wird es im November 2018 geben. Die Termine können Sie hier nachlesen: https://www.unser-witten-2025.de/category/termine/

Wir freuen uns auf jede Kritik, Idee und Anregung!

 

31.10.2018 in Ratsfraktion

Sozialpolitiker laden zur Sprechstunde ein

 

 

 

Probleme mit der Wohnung oder staatlichen Sozialleistungen belasten viele Menschen – auch in Witten. Andere haben vielleicht Fragen oder Anregungen zu diesen oder ähnlichen Themen. Für alle Anliegen aus dem sozialen Bereich haben die vier Ratsmitglieder der SPD aus dem Sozialausschuss am Mittwoch, 7. November, ein offenes Ohr. Claus Humbert, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion, bietet an diesem Tag gemeinsam mit den Ratsmitgliedern Petra Schubert, Michael Aufermann und Sabine Marunga von 16 bis 18 Uhr  in den Räumen des Fraktionsbüros im Hauptbahnhof eine sozialpolitische Sprechstunde an.

 

 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

03.12.2018 16:54 Wir lassen die Kommunen beim Diesel nicht allein
Anlässlich des bevorstehenden Dieselgipfels im Kanzleramt betont Sören Bartol: Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche die Aufstockung der Mittel für das Sofortprogramm ‚Saubere Luft‘ beschlossen. „Unser Ziel ist es, saubere Luft in den Städten zu erreichen und Fahrverbote zu verhindern. Wir lassen die Kommunen dabei nicht allein. Der Bundestag hat bereits in der letzten Woche

02.12.2018 17:05 Blockchain und FinTechs: Innovationen fördern und Verbraucherschutz stärken
Viele junge Unternehmen bauen bei ihren Geschäftsmodellen mittlerweile auf die Blockchaintechnologie. Die SPD-Bundestagsfraktion hat Chancen und Risiken der Blockchain heute in einem Fachgespräch mit Jörg Kukies, Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, und Friederike Ernst, Generalsekretärin des Blockchain Bundesverband e.V. und anderen diskutiert. Wir setzen uns für eine zukünftige

Ein Service von websozis.info