Probleme mit Schildern in Rüdinghausen gelöst

Eine Ortstafel an der Ardeystraße ist einem Diebstahl zum Opfer gefallen. Das hat unser Ratsmitglied Robert Beckmann kürzlich von der Stadtverwaltung erfahren. In einer Anfrage hatte er darauf hingewiesen, dass das Schild in Fahrtrichtung Witten verschwunden war und sich nach den Gründen erkundigt. Inzwischen hat die Stadtverwaltung es wieder ersetzt.

Halteverbotsschild wird frei geschnitten

Mit seiner Anfrage hat der engagierte Sozialdemokrat aus Rüdinghausen auch dafür
gesorgt, dass ein zugewuchertes Halteverbotsschild an der Ecke Brunebeckerstraße/Mellinghofstraße nun schnellstmöglich wieder freigeschnitten wird.
Nach Auskunft der Stadtverwaltung beseitigt sie solche Mängel üblicherweise im Rahmen von Straßenkontrollen.

Schild ist verblichen

„Ein stark verblichenes Straßenschild an der Ecke Eichholzstraße/Bentenweg soll auch
endlich erneuert werden“, berichtet Robert Beckmann. Er hatte die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass sie selbst den Austausch nach Angaben von Bürgern bereits vor einiger Zeit angekündigt hatte. Wie sich herausstellte, war das im Rathaus aber nicht bekannt. „Jetzt wird das Schild noch einmal in Augenschein genommen, dann wird der Ersatz bestellt“, erläutert der Ratsherr den neuen Sachstand. Mit einer Lieferzeit von circa sechs Wochen sei anschließend zu rechnen.

Schriftzug nur noch schlecht lesbar

Mit einer Reinigung will die Stadt außerdem zunächst dem Straßenschild An der
Löchte/Brunebeckerstraße zu Leibe rücken. „Der Schriftzug Brunebeckerstraße ist kaum noch zu lesen“, erklärt Beckmann. Falls sich herausstelle, dass doch keine Verschmutzung die Ursache für das Problem sei, werde auch dieses Schild neu bestellt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top