Gutes Leben in der Innenstadt

Wie fühlt sich das Leben in der Innenstadt an? Das wollen die zuständigen Ratsmitglieder der SPD-Fraktion am Donnerstag, 13. Juni, von den Anwohner*innen und den Besucher*innen der Innenstadt erfahren. Sie laden daher alle Interessierten ab 17 Uhr zu einem gemeinsamen Rundgang mit Bürgermeisterin Sonja Leidemann ein. Treffpunkt ist der Kornmarkt.

Beate Gronau

Die vier Ratsmitglieder Patricia Podolski, Beate Gronau, Armin Suceska und Frank Krebs wissen, dass viele Wittener*innen gerne in der Innenstadt leben, weil sie die zentrale Lage schätzen. „Immer wieder wird aber auch Kritik an uns herangetragen, die sich zum Beispiel auf den Verkehrslärm, Verschmutzungen oder das abnehmende Sicherheitsgefühl bezieht“, erklären die Lokalpolitiker. Diesen Problemen möchten sie gerne auf den Grund gehen – und natürlich Lösungen finden.

Patricia Podolski

Aus diesem Grunde haben sie eine gemeinsame Veranstaltung der SPD-Ratsfraktion mit dem SPD-Ortsverein Innenstadt ins Leben gerufen. An den ersten Rundgang, der noch in den Lutherpark (17.30 Uhr) und auf das Gelände der alten Feuerwache an der Konrad-Adenauer-Straße (18 Uhr) führt, werden sich am 27. Juni noch ein zweiter Rundgang und eine Abschlussveranstaltung am 3. Juli anschließen.

Armin Suceska

„Wir freuen uns auf viele interessante Hinweise und Gespräche über alles, was die Menschen in der Innenstadt bewegt“, ermuntert Patricia Podolski alle Interessierten, sich dem kompletten Rundgang anzuschließen oder an einer der Stationen dazu zu stoßen. „Natürlich werden wir spätestens zu unserer Abschlussveranstaltung am 3. Juli auch weitere Fachleute einladen, mit denen wir über Lösungen sprechen können“, erläutert Beate Gronau.

Frank Krebs

Die vier SPD-Politiker sind sich sicher, dass sie so einen Beitrag zu einem noch besseren Leben in der Innenstadt leisten können: „Wir machen uns gemeinsam mit Bürger*innen auf den Weg zum Wohlfühlquartier.“