Wanderparkplatz Herdecker Straße wird besser befestigt

Die Stadtverwaltung wird die Oberfläche des Wanderparkplatzes an der Herdecker Straße noch in diesem Jahr besser befestigen. Das hat sie der SPD-Fraktion jetzt in einer Stellungnahme zu einer Anfrage mitgeteilt.

Fehlnutzungen hinterlassen Spuren

„Durch eine nähere Untersuchung der Schäden vor Ort hat die Verwaltung den Eindruck gewonnen, dass gelegentlich auch LKW den Parkplatz nutzen. Außerdem haben dort offenbar Anfahr- und Driftübungen von Autofahrern ihre Spuren hinterlassen“, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Martin Kuhn.

Auf Schäden aufmerksam gemacht

Er hatte die Verantwortlichen aus dem Rathaus gemeinsam mit der früheren Ratsfrau Susanne Fuchs auf die Schäden aufmerksam gemacht. Die Stadtverwaltung führt sie auf eine erhöhte Nutzung des Parkplatzes und auf die beschriebenen Fehlnutzungen zurück.

Vorne wird asphaltiert

Sie betrachtet es als ausreichend, nur den vorderen Teil für die Nutzung als Wanderparkplatz besser zu befestigen. Der hintere und derzeit abgesperrte Bereich des Parkplatzes soll unverändert bleiben. „Noch in diesem Jahr möchte das Tiefbauamt jedoch Teile der maroden Fahrgassen auf der zur Verfügung stehenden Fläche asphaltieren“, berichtet Martin Kuhn. Die Kosten dafür würden auf ca. 20 000 Euro geschätzt. Ein kostenintensiver Ausbau sei nicht vorgesehen

Der hintere Bereich bleibt gesperrt

Der Anregung der Sozialdemokraten, künftig die gesamte Fläche zum Parken zur Verfügung zu stellen, erteilte die Stadtverwaltung eine Absage. Martin Kuhn zitiert aus der Antwort der Verwaltung: „Der größere  Parkplatzbereich, der abgesperrt ist, soll in erster Linie in der Freibadsaison bzw. zu besonderen Anlässen genutzt werden.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top