Ratsmitglieder sind künftig noch besser erreichbar

Alle Mitglieder des neuen Stadtrates werden einheitliche Mailadressen haben und damit leichter für die Bürger*innen zu erreichen sein. „Dieser Schritt führt über die Vereinfachung zu einem schnelleren Kontakt und zu mehr Transparenz“, bekräftigt SPD-Ratsherr Robert Beckmann zufrieden.

Umsetzung schnell angekündigt

Der Rüdinghauser Sozialdemokrat hatte bereits in 2016 einen entsprechenden Antrag an den Stadtrat gerichtet. Die Stadtverwaltung hatte daraufhin umgehend die Umsetzung angekündigt. „Bis es dazu kam, hat es zwar noch lange gedauert“, erklärt der Ratsherr mit Blick auf den Kalender. Für ihn zähle aber letztlich das gute Resultat.

Nur noch den Namen einsetzen

Robert Beckman beschreibt, wie unkompliziert es ab November sein wird, mit Mitgliedern des neuen Rates in Kontakt zu treten: „Wer einmal weiß, wie die richtige Endung heißt, muss nur noch den Namen des Lokalpolitikers in die Adresse einsetzen, den er erreichen will  – und ab geht die Post.“ Die Suche nach der individuellen Adresse – „eine lästige Kommunikationsbarriere“ – falle  aus.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top