SPD Stadtverband Witten

Pfandgießkannen erleichtern Grabpflege

Ratsfraktion

Zwei Euro einwerfen, eine Pfandgießkanne nehmen, die Pflanzen bewässern, das Gefäß zurückbringen, das Geld wieder entnehmen – so einfach könnte die Grabpflege auf allen Friedhöfen sein. Doch die Realität sieht oft anders aus: Da schleppen die Besucher meist ihre eigenen Gießkannen mit. „Wer kein Auto hat, für den ist das sehr beschwerlich“, weiß SPD-Ratsmitglied Claus Humbert. In den vergangenen heißen Sommertagen hat der Pfarrer oft beobachten können, wie mühsam sich vor allem für Senioren die Besuche auf den Friedhöfen gestaltet haben.

 

In einer Anfrage hat er darum jetzt die Stadtverwaltung darauf hingewiesen, dass es auf dem Evangelischen Friedhof an der Pferdebachstraße ein Pfandgießkannensystem gibt. Er wünscht sich ein solches Angebot auch auf den städtischen Friedhöfen. „Auf den meisten Friedhöfen stehen keine, zu wenige oder nur defekte Exemplare zur Verfügung“, hat der stv. Fraktionsvorsitzende Martin Kuhn beobachtet. Aus diesem Grunde macht auch er sich für das Pfandgießkannensystem stark.

 

Besucherfreundliches Angebot

 

Die beiden Sozialdemokraten möchten von der Stadtverwaltung wissen, ob und auf welche Art und Weise auf den städtischen Friedhöfen Gießkannen zur Verfügung gestellt werden. Sie erkundigen sich auch, ob die Stadt in der Vergangenheit schon Erfahrungen mit Pfandgießkannen gesammelt hat: „Wie fielen sie aus?“ Natürlich bleibt auch die Frage nach den Kosten nicht außen vor. Doch der Nutzen einer solchen Investition ist für Martin Kuhn und Claus Humbert völlig unstrittig: „Das Angebot ist sehr besucherfreundlich.“ Sie warten nun auf die Antwort der Stadtverwaltung, ob sie diese Einschätzung teilt.

 

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

10.11.2018 12:48 Schneller planen, Bürgerbeteiligung sichern
Der Deutsche Bundestag hat Donnerstag Abend das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den parlamentarischen Beratungen entscheidende Verbesserungen erreicht: Wir sichern den Anspruch auf Lärmschutz in vollem Umfang und wir verhindern die Rodung von alten Waldbeständen im Rahmen der vorläufigen Anordnung. Insgesamt wird das Gesetz Planungen und Genehmigungen beschleunigen,

09.11.2018 19:45 SPD-Bundestagsfraktion setzt Stärkung des Zolls durch
Gerade ist der deutsche Zoll als Weltmeister gekürt worden. Weltweit ist er der leistungsfähigste und effizienteste Zoll. Das geht aus dem Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank hervor. „Der deutsche Zoll ist stark und so soll es auch bleiben. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion vergangene Nacht die Grundlage dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so

Ein Service von websozis.info