SPD Stadtverband Witten

Großer Erfolg für kleine Leute: Schaukel und Rutschen bleiben Kindern erhalten

Ratsfraktion

Die Rüdinghauser Kinder können demnächst Am Hedreisch wieder schaukeln. Das verdanken sie einer Initiative des SPD-Ratsmitglieds Robert Beckmann. Durch eine Anfrage gab der Sozialdemokrat nämlich den Anstoß für neue Überlegungen in der Stadtverwaltung. Sie führten dazu, dass nicht nur das defekte Schaukelgerüst in Rüdinghausen erneuert wird: Es werden auch auf acht weiteren Spielplätzen in der Stadt die alten Rutschen gegen neue ausgetauscht, wo der ersatzlose Abbau bereits angedacht war.

 

 

 

 

 

Dass eigentlich geplant war, für die Schaukel auf dem Kinderspielplatz Am Hedreisch keinen Ersatz mehr aufzustellen, teilte die Stadtverwaltung dem Ratsherrn nun in ihrer Antwort mit. Die Anlage solle im Rahmen der Qualitätsoffensive Spielplätze aufgegeben werden, sobald eine neue Spielfläche am Brunebecker Feld in Betrieb gehen kann. Das hatte der Ratsherr bei vorausgegangenen Telefonaten allerdings schon zu hören bekommen. Dabei war allen Beteiligten wohl klar, dass der neue Spielplatz für Rüdinghausen noch länger auf sich warten lassen wird: „Gerade darum habe ich mich zu meiner Anfrage entschlossen.“ Und es hat sich gelohnt: „Für die Übergangszeit wird nun doch eine Schaukel beschafft“, erklärte die Verwaltung nun schriftlich – und begründete das jetzt auch mit der Verzögerung am Brunebecker Feld.

 

SPD wollte Verzicht auf Rutschen nicht hinnehmen

 

Fröhliche Rutschpartien hat Robert Beckmann gleichzeitig für Kinder sichergestellt, die den Platz Am Hedreisch und sieben weitere Spielflächen in der Stadt nutzen. Denn vor seiner schriftlichen Anfrage hatte er aus der Stadtverwaltung ebenfalls die Information erhalten, dass die erforderliche Erneuerung vieler Rutschen nicht finanzieren werden könne. Es drohe der ersatzlose Abbau.

„Diesen Rückbau von Spielplätzen möchte die SPD-Fraktion keinesfalls hinnehmen“, hatte der Sozialdemokrat daher in seiner Anfrage unmissverständlich mitgeteilt. Jetzt ist er sehr froh darüber, dass die Stadtverwaltung doch noch Möglichkeiten gefunden hat, neue Rutschen für die Kinder aufzustellen: „Sie hat mir das schriftlich zugesagt.“

Betroffen seien wie befürchtet allerdings nicht zehn, sondern nur neun Spielplätze.

 

Die nächste Spielplatzsaison ist gesichert

 

Die alten Rutschen werden dort im Herbst abgebaut. „Der Ersatz soll bis zu Beginn der neuen Spielsaison zur Verfügung stehen“, erläutert Robert Beckmann zufrieden.

Eine Ausnahme bildet allerdings der Spielplatz Andreas-Blesken-Straße, da noch in diesem Jahr mit seiner Sanierung begonnen werden soll. Auf den acht Spielplätzen an der Hausackerstraße, Dirschauer Straße, Am Masling, Grundschule

Rüdinghausen, Am Hedreisch, an der ehemaligen Durchholzer Schule, Am Herbeder Sportplatz und am Vormholzer Ring sind die Rutschen im nächsten Jahr jedoch wieder einsatzbereit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

11.11.2018 19:29 Das war das SPD-Debattencamp – Stark! Lebendig! Debattenfreudig!
Auf ihrem Debattencamp hat die SPD gezeigt, wie eine moderne linke Volkspartei aussieht: Leidenschaftlich, vielfältig. „Das Debattencamp steht für eine SPD, die Lust hat auf morgen“, sagte Andrea Nahles. Mutige Ideen, keine Frontalbeschallung, sondern echte Debatte und Dialog. Das war das erste SPD-Debattencamp. 3400 Gäste diskutierten innerhalb von zwei Tagen in mehr als 60 Sessions.

10.11.2018 12:48 Schneller planen, Bürgerbeteiligung sichern
Der Deutsche Bundestag hat Donnerstag Abend das Gesetz zur Beschleunigung von Planungs- und Genehmigungsverfahren beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in den parlamentarischen Beratungen entscheidende Verbesserungen erreicht: Wir sichern den Anspruch auf Lärmschutz in vollem Umfang und wir verhindern die Rodung von alten Waldbeständen im Rahmen der vorläufigen Anordnung. Insgesamt wird das Gesetz Planungen und Genehmigungen beschleunigen,

09.11.2018 19:45 SPD-Bundestagsfraktion setzt Stärkung des Zolls durch
Gerade ist der deutsche Zoll als Weltmeister gekürt worden. Weltweit ist er der leistungsfähigste und effizienteste Zoll. Das geht aus dem Logistics Performance Index (LPI) der Weltbank hervor. „Der deutsche Zoll ist stark und so soll es auch bleiben. Deshalb hat die SPD-Bundestagsfraktion vergangene Nacht die Grundlage dafür gelegt, dass dies auch in Zukunft so

Ein Service von websozis.info