SPD Stadtverband Witten

Großer Erfolg für kleine Leute: Schaukel und Rutschen bleiben Kindern erhalten

Ratsfraktion

Die Rüdinghauser Kinder können demnächst Am Hedreisch wieder schaukeln. Das verdanken sie einer Initiative des SPD-Ratsmitglieds Robert Beckmann. Durch eine Anfrage gab der Sozialdemokrat nämlich den Anstoß für neue Überlegungen in der Stadtverwaltung. Sie führten dazu, dass nicht nur das defekte Schaukelgerüst in Rüdinghausen erneuert wird: Es werden auch auf acht weiteren Spielplätzen in der Stadt die alten Rutschen gegen neue ausgetauscht, wo der ersatzlose Abbau bereits angedacht war.

 

 

 

 

 

Dass eigentlich geplant war, für die Schaukel auf dem Kinderspielplatz Am Hedreisch keinen Ersatz mehr aufzustellen, teilte die Stadtverwaltung dem Ratsherrn nun in ihrer Antwort mit. Die Anlage solle im Rahmen der Qualitätsoffensive Spielplätze aufgegeben werden, sobald eine neue Spielfläche am Brunebecker Feld in Betrieb gehen kann. Das hatte der Ratsherr bei vorausgegangenen Telefonaten allerdings schon zu hören bekommen. Dabei war allen Beteiligten wohl klar, dass der neue Spielplatz für Rüdinghausen noch länger auf sich warten lassen wird: „Gerade darum habe ich mich zu meiner Anfrage entschlossen.“ Und es hat sich gelohnt: „Für die Übergangszeit wird nun doch eine Schaukel beschafft“, erklärte die Verwaltung nun schriftlich – und begründete das jetzt auch mit der Verzögerung am Brunebecker Feld.

 

SPD wollte Verzicht auf Rutschen nicht hinnehmen

 

Fröhliche Rutschpartien hat Robert Beckmann gleichzeitig für Kinder sichergestellt, die den Platz Am Hedreisch und sieben weitere Spielflächen in der Stadt nutzen. Denn vor seiner schriftlichen Anfrage hatte er aus der Stadtverwaltung ebenfalls die Information erhalten, dass die erforderliche Erneuerung vieler Rutschen nicht finanzieren werden könne. Es drohe der ersatzlose Abbau.

„Diesen Rückbau von Spielplätzen möchte die SPD-Fraktion keinesfalls hinnehmen“, hatte der Sozialdemokrat daher in seiner Anfrage unmissverständlich mitgeteilt. Jetzt ist er sehr froh darüber, dass die Stadtverwaltung doch noch Möglichkeiten gefunden hat, neue Rutschen für die Kinder aufzustellen: „Sie hat mir das schriftlich zugesagt.“

Betroffen seien wie befürchtet allerdings nicht zehn, sondern nur neun Spielplätze.

 

Die nächste Spielplatzsaison ist gesichert

 

Die alten Rutschen werden dort im Herbst abgebaut. „Der Ersatz soll bis zu Beginn der neuen Spielsaison zur Verfügung stehen“, erläutert Robert Beckmann zufrieden.

Eine Ausnahme bildet allerdings der Spielplatz Andreas-Blesken-Straße, da noch in diesem Jahr mit seiner Sanierung begonnen werden soll. Auf den acht Spielplätzen an der Hausackerstraße, Dirschauer Straße, Am Masling, Grundschule

Rüdinghausen, Am Hedreisch, an der ehemaligen Durchholzer Schule, Am Herbeder Sportplatz und am Vormholzer Ring sind die Rutschen im nächsten Jahr jedoch wieder einsatzbereit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

18.09.2018 07:44 Wichtiger Schritt für mehr Rechtssicherheit
Bundesministerin Katarina Barley hat einen guten Gesetzentwurf zur Bekämpfung missbräuchlicher Abmahnungen vorgelegt, der die Forderungen der Koalitionsfraktionen vom 15. Juni 2018 umsetzt. Der Gesetzentwurf schiebt missbräuchlichen Abmahnungen auf allen Rechtsgebieten einen Riegel vor. „Abmahnungen sind ein wichtiges Instrument um fairen Wettbewerb sicherzustellen, aber es gilt, Missbrauch zu verhindern, um sowohl kleine Unternehmen und Vereine ebenso

17.09.2018 15:44 Das Baukindergeld startet am 18. September
Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Baukindergeld ein Baustein für mehr bezahlbaren Wohnraum. Unsere Wohnraumoffensive ist ein Maßnahmenbündel für mehr Wohnungsbau und mehr Mietschutz. Unsere Ansage: Trendwende im Wohnungsbau jetzt. „Mit der SPD wurde das Baukindergeld ermöglicht. Es ist ein wesentlicher Baustein, um gerade Menschen mit Kindern die Eigentumsbildung zu ermöglichen. Die eigene Wohnung schafft soziale

Ein Service von websozis.info