Fahren Elektrobusse bald auch durch Witten?

Die Bogestra kann sich dank einer Landesförderung 20 Elektrobusse kaufen. Fahren sie künftig auch durch Witten? Dieser Frage spürt die Wittener SPD-Fraktion gerade nach. „12 der bewilligten Busse sollen künftig zwei komplette Linien in Bochum und Gelsenkirchen bedienen, für den Einsatz der acht restlichen Busse sind uns noch keine konkreten Pläne bekannt“, erläutert der Fraktionsvorsitzende Dr. Uwe Rath (oberes Foto). Offenbar sollen sie flexibel im innerstädtischen Verkehr eingesetzt werden.

Um Näheres zu erfahren, hat er als Vorsitzender des Umweltausschusses gemeinsam mit dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Martin Kuhn (unteres Foto) eine Anfrage an die Stadtverwaltung auf den Weg gebracht. „Vor dem Hintergrund der Luftbelastung an Wittener Straßen möchten wir natürlich wissen, ob sie die Bogestra schon um den Einsatz solcher Busse gebeten hat“, erläutert Kuhn, der auch Vorsitzender des Verkehrsausschusses ist. „Es wäre auch wichtig zu wissen, ob das Problem der Luftbelastung an der Ruhrstraße gelöst wäre, wenn dort künftig ausschließlich oder überwiegend Elektrobusse eingesetzt würden“, ergänzt Uwe Rath. Auf die Ergebnisse ihrer Anfrage sind beide gespannt.