SPD Stadtverband Witten

Stolperfallen verschwinden vor Eröffnung des neuen Aldimarktes

Ratsfraktion

Die Bauarbeiten für den neuen Aldimarkt an der Dortmunder Straße sind schon weit fortgeschritten. Es entsteht  eine moderne, optisch ansprechende Filiale mit mattdunkler Klinkerfassade und einem leicht geneigten Dach. „Ein Gewinn für die Anwohner“, kommentiert Susanne Fuchs (Foto), das zuständige Ratsmitglied der SPD, die Baumaßnahme. Doch leider befinde sich der Gehweg davor in keinem guten Zustand: „Baumwurzeln haben das Pflaster angehoben. Durch die Unebenheiten ergeben sich zumindest für geh- oder sehbehinderte Menschen Probleme“, befürchtet die Ratsfrau.

 

 

 

 

Dabei sei zu erwarten, dass künftig noch mehr Fußgänger als bislang den Bürgersteig nutzen. Dort befindet sich auch eine Bushaltestelle. Ihre Bedenken teilte sie dem Tiefbauamt mit. Inzwischen hat die Sozialdemokratin aus dem Amt erfahren, dass die Probleme mit einigen Bäumen im Gehwegbereich zwischen der Einmündung „Im Wullen“ und der Neubebauung im Bereich der Bushaltestelle nicht zu lösen sind: „Diese Bäume verengen schon immer den fußläufigen Bereich und werden dieses auch in Zukunft weiter tun.“

Flächen werden begradigt

Doch sie ist froh zu hören, dass das Tiefbauamt sich jetzt kurzfristig um die Flächen, speziell im Bereich der Baumbeete, kümmern möchte. „Die hochstehenden Platten werden entfernt, bzw. reguliert und zu den Bäumen hin mit ungebundenen Materialien angeglichen“, erläutert die Dienststelle.

Sicherheit auf öffentlichen Flächen garantiert

Der Bauträger selbst habe schon fast alle zur Maßnahme gehörenden Arbeiten erledigt: Er habe u.a. eine Insel auf der Dortmunder Straße gebaut, sich um die gegenüberliegenden Gehwegbereiche und die Angleichungen entlang der Grundstücksgrenze des Baugeländes gekümmert sowie die Zufahrten und Zugänge gestaltet. „Vor der Eröffnung des neuen Marktes wird die Verkehrssicherheit im öffentlichen Raum gewährleistet sein“, heißt es aus dem Tiefbauamt.  

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

12.12.2017 14:23 Mit Verantwortung und Visionen nach vorn
Drei Tage intensiver Debatten – kontrovers, inhaltlich stark und durchweg fair: Der Bundesparteitag der SPD stand nach dem schmerzhaften Ergebnis bei der Bundestagswahl und mitten in der Frage nach einer Beteiligung an einer Regierung vor großen Herausforderungen. 600 Delegierte und der Parteivorstand diskutierten in Berlin leidenschaftlich über neue Wege in eine bessere Zukunft – für

12.12.2017 14:13 SPD-Fraktion beschließt Antrag zur Bekämpfung von Steuerdumping
Die SPD-Bundestagsfraktion hat am Montag einen Antrag zur Bekämpfung von unfairem Steuerwettbewerb beschlossen. Mit dem Antrag werden neue Maßnahmen gegen unfairen Steuerwettbewerb innerhalb und außerhalb der Europäischen Union vorgeschlagen. Dabei steht die Verschärfung der Kriterien für unfairen Steuerwettbewerb, die Einführung von Mindeststeuersätzen in der EU und die Stärkung der nationalen Abwehrrechte im Mittelpunkt. Der Antrag

12.12.2017 14:11 Glyphosat – Ausstieg schnellstmöglich und endgültig
Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine nachhaltige Landwirtschaft ein, die aktiv Umwelt-, Natur-, und Tierschutzziele verfolgt. Die Anwendung von Totalherbiziden, wie glyphosathaltige Pflanzenschutzmittel, trägt eindeutig nicht dazu bei. Deutschland muss aus der Anwendung endgültig aussteigen und den Rückgang der biologischen Vielfalt stoppen. „Die intensive Landbewirtschaftung mit hohem Pestizideinsatz ist die Hauptursache dafür, dass Bienen und

11.12.2017 14:13 Schwangerschaftsabbruch: Ärztinnen und Ärzte nicht kriminalisieren
Der Schwangerschaftsabbruch ist eine medizinische Leistung für Frauen in einer Notlage. Nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Gießen ist für die SPD-Bundestagsfraktion aber klar: Der § 219a des Strafgesetzbuches kriminalisiert Ärztinnen und Ärzte, selbst wenn sie nur über die angebotene Leistung Auskunft geben. Die SPD-Fraktion hat deshalb einen Gesetzentwurf erarbeitet, der die Abschaffung dieses Paragrafen vorsieht,

08.12.2017 11:47 Dietmar Nietan zum Schatzmeister wiedergewählt
Dietmar Nietan wurde am 08.12.2017 auf dem Ordentlichen SPD-Bundesparteitag in Berlin zum Schatzmeister der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands wiedergewählt.   Wahlergebnis Dietmar Nietan:   Abgegebene Stimmen 568   davon gültige Stimmen 563   Ja-Stimmen 521 (92,54 %)   Nein-Stimmen 34   Enthaltungen 8

Ein Service von websozis.info