SPD Stadtverband Witten

Farbige Markierung soll Stolperfallen beseitigen

Ratsfraktion

Bösen Stolperfallen im Bereich der Straßenbahnhaltestellen auf der Bahnhofstraße hat das SPD-Ratsmitglied Patricia Podolski (Foto) den Kampf angesagt. „Mehrere ältere Wittener, die dort schon gestürzt sind, haben mich darauf angesprochen. Es muss dringend nachgebessert werden“, fordert die Sozialdemokratin.

 

 

 

 

Vor allem die erhöhten Bordsteine an der  Straßenbahnhaltestelle auf der Höhe von Galeria Kaufhof seien gefährlich: „Da die Haltestellen an das leichte Gefälle des Gehwegs angepasst sind, weisen die Bordsteine an einigen Stellen einen Abstand von 30 cm zum Boden auf. Aufgrund der ähnlichen Farbgestaltung der Böden der Haltestelle und des Gehwegs ist dieser Abstand insbesondere für sehbehinderte Menschen schwer erkennbar.“

Thema im Verkehrsausschuss

Bereits im letzten August hatte Patricia Podolski mit einer Anfrage an die Stadtverwaltung die Chancen für Verbesserungen ausgelotet. Jetzt möchte sie mit einem Antrag dafür sorgen, dass die Gefahrenstellen beseitigt werden. Auch der Bündnispartner CDU unterstützt das  Anliegen mit. Der Verkehrsausschuss wird sich in seiner nächsten Sitzung am 9. Februar mit dem Thema befassen. Er soll die Stadtverwaltung beauftragen, die Bordsteinkanten der Straßenbahnhaltestellen in der Bahnhofstraße durch farbige Markierungen besser sichtbar zu machen.

Die Stadtverwaltung hatte bereits in ihrer Antwort auf die Anfrage der SPD signalisiert, dass sie das für machbar hält.  Sie erklärte, sie selbst – und nicht die Bogestra – sei dafür zuständig. Allerdings sei es sinnvoll, das Nahverkehrsunternehmen bei der Umsetzung einzubinden.

Weitere Unfälle verhindern

Zwar gibt es bislang weder aus Witten noch aus den anderen Städten des Bogestra-Betriebsgebietes Erfahrungen mit ähnlichen Markierungen im Außenbereich. Doch Patricia Podolski ist zuversichtlich, dass das Problem so zu lösen wäre: „Das ist eine einfache und kostengünstige Methode, mit der wir verhindern können, dass sich an den Stolperkanten noch mehr Menschen verletzen.“  

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

07.05.2018 06:33 AfB-Bundeskonferenz: Wer Zukunft für die Menschen und unser Land will, muss mehr Bildung wagen!
Unter dem Motto „Mehr Bildung wagen!“ fand am 4. und 5. Mai 2018 in Berlin die Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD (AfB) statt. Der AfB-Vorsitzende Ulf Daude wurde in seinem Amt bestätigt. Neben den Vorstandswahlen standen inhaltliche Diskussionen um gleiche Bildungschancen ür alle, starke Bildungslandschaften und die Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit von akademischer

07.05.2018 06:26 200 Jahre Karl Marx – Happy birthday, Karl!
Karl Marx ist einer der wichtigsten Denker der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Doch welche Bedeutung haben seine Lehren heute? Zum 200. Geburtstag widmete die SPD dem berühmten Philosophen einen Festakt. Ob als Ökonom, Philosoph, Journalist oder Historiker: Karl Marx prägte Generationen nach ihm und sein Lebenswerk hat bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Karl Marx

Ein Service von websozis.info