SPD Stadtverband Witten

Das Parkplatzangebot in Herbede muss überarbeitet werden

Ratsfraktion

Rund um das medizinische Rathaus in Herbede  sind die Parkplätze knapp. Das konnten erst gestern wieder der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD, Martin Kuhn, und die anderen Besucher beim Richtfest der benachbarten Seniorenwohnanlage feststellen. Bereits im vergangenen Juni hatte das SPD-Ratsmitglied Sabine Marunga (Foto) versucht, mit einer Anfrage Möglichkeiten für Verbesserungen auszuloten. Die Verwaltung kündigte daraufhin an, dass sie einen Vorschlag prüfen möchte. Dabei geht es um die Frage, ob die Parkregelung aus der Voestenstraße auf die Friedrich- und die  Gerberstraße übertragen werden könnte.

 

Zwischen 8 und 18 Uhr können in diesem Anwohnerparkbereich auch andere Autofahrer mit der Parkscheibe ihre PKW abstellen. „Leider hat die Stadtverwaltung noch kein Ergebnis. Um alles abschließend beurteilen zu können, macht es Sinn zu warten, bis auch die Seniorenwohnanlage in Betrieb ist“, erklärt die Ratsfrau.

Autofahrer kreisen vergeblich

Nach Beobachtungen vieler Bürger gebe es in der Friedrich- und in der Gerberstraße tagsüber große Parklücken, während gleichzeitig viele Autofahrer kreisen und vergeblich nach einem Stellplatz suchen. Rein rechtlich wäre es nach Angaben der Stadtverwaltung möglich, die Regelung der Voestenstraße auf die beiden anderen Straßen zu übertragen. „Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird die Verwaltung umfangreiche Erhebungen durchführen und prüfen, ob und wie die Parkregelungen in und im Umfeld der Bewohnerparkzone M gegebenenfalls optimiert werden können“, kündigt die Stadtverwaltung dazu an.

40 öffentliche Plätze gingen verloren

Leider gebe es rund um das Herbeder Rathaus keine Möglichkeiten, zusätzliche Stellplätze im Straßenraum zu schaffen. Dafür seien keine Flächen verfügbar. Auf ihre Frage, wie sich die Parkplatzbilanz vor und nach der gesamten Baumaßnahme in der Bewohnerparkzone M verändert, erfuhr Sabine Marunga, dass 40 öffentliche Stellplätze verloren gegangen sind. Sie wurden früher mit Parkscheinautomaten bewirtschaftet.  „Bei den Parkplätzen für zweckgebundene Bereiche gibt es dagegen einen Zuwachs:  86 für Edeka-Kunden und 40 für die Seniorenwohnanlage.“ So werden nach Abschluss der Bauarbeiten insgesamt 376 derartige Plätze zur Verfügung stehen. Möglicherweise können nach Angaben der Verwaltung künftig die Besucher des Rathauses für Medizin einen Teil der Parkflächen der Seniorenwohnanlage mitnutzen. Wenigstens sie könnten dann leichter eine Abstellmöglichkeit für ihre Autos finden.

 

 

 

 

 

 

 
 

RALF-KAPSCHACK.DE

 

Dr. Nadja Büteführ

 

Mitmachen

 

WebsoziInfo-News

16.05.2018 18:40 Bundeshaushalt 2018: Nahles will investieren „…für Chancen und Perspektiven“
Mit kraftvollen Investitionen will Finanzminister Olaf Scholz das Land fit machen für die Zukunft: 23 Prozent mehr als in der letzten Legislaturperiode. Zusätzliche Milliarden gibt es unter anderem für die digitale Ausstattung von Schulen, mehr bezahlbare Wohnungen, für Familien. Ein Haushalt, der das Land voran bringe, betonte SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles am Mittwoch im Bundestag – auch

10.05.2018 17:25 Zur Miete oder im Eigenheim – Mehr bezahlbare Wohnungen
Jeder Mensch hat bei uns Anspruch auf eine bezahlbare Wohnung. Egal ob jung oder alt, Familie oder Single, in der Stadt oder auf dem Land. Darum sorgen wir für faire Mieten – zum Beispiel mit mehr Geld für den sozialen Wohnungsbau. Schutz vor Mietwucher: Wir stellen die Mietpreisbremse schärfer. Künftig müssen Vermieter offenlegen, wie hoch die

08.05.2018 18:50 SPD-Kriminalpolitik zeigt Wirkung
Die heute veröffentlichte Kriminalstatistik für das Jahr 2017 belegt, dass die von der SPD durchgesetzten kriminalpolitischen Maßnahmen wirksam sind. „Wir freuen uns, dass die Anzahl der registrierten Straftaten um fast zehn Prozent gesunken ist. Rückläufig ist auch die Zahl der Gewaltdelikte. Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erfreulicherweise um 23 Prozent zurückgegangen. Die von uns durchgesetzte

07.05.2018 06:33 AfB-Bundeskonferenz: Wer Zukunft für die Menschen und unser Land will, muss mehr Bildung wagen!
Unter dem Motto „Mehr Bildung wagen!“ fand am 4. und 5. Mai 2018 in Berlin die Bundeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD (AfB) statt. Der AfB-Vorsitzende Ulf Daude wurde in seinem Amt bestätigt. Neben den Vorstandswahlen standen inhaltliche Diskussionen um gleiche Bildungschancen ür alle, starke Bildungslandschaften und die Gleichwertigkeit und Durchlässigkeit von akademischer

07.05.2018 06:26 200 Jahre Karl Marx – Happy birthday, Karl!
Karl Marx ist einer der wichtigsten Denker der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Doch welche Bedeutung haben seine Lehren heute? Zum 200. Geburtstag widmete die SPD dem berühmten Philosophen einen Festakt. Ob als Ökonom, Philosoph, Journalist oder Historiker: Karl Marx prägte Generationen nach ihm und sein Lebenswerk hat bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Karl Marx

Ein Service von websozis.info